Fackeln machen am Feuer

Gerade im Winter ist es schwierig die Kinder zu begeistern etwas draussen zu machen. Die Kälte und Nässe lockte nicht wirklich.

Aber gerade der Winter bietet mit seinen frühen Nächten viel Spannendes! Feuer zum Beispiel. Was gibt es schöneres als mit Feuer spielen zu können. Selber gemachte Fackeln eigenen sich dafür ganz besonders. Sie sind ganz einfach herzustellen...


Material:

Wachsreste oder gekaufter Kerzenwachs

1 - 2 Konservendosen

Stoffreste (Baumwolle oder Jute)

ein Holzstab

Feuerfeste Handschuhe



Anleitung:

Wachs langsam am Rand des Feuers in Konservendosen schmelzen (am besten auf der Glut). Die Konservendosen raus nehmen und sicher auf den Boden stellen. Stoffreste im Wachs tauchen und um den Stock wickeln, soviel man will.

Die Fackeln brennen am längsten, wenn man sie erst eine Nacht einfriert - aber viel spannender ist es natürlich, sie gleich anzuzünden und damit einen Marsch zu machen.

12 Ansichten