• Christine

Pöpperle

Pöpperle

Einer ist der Spielführer. Er spricht Figuren vor, die alle nachmachen müssen - oder eben gerade nicht nachmachen sollen, Nachmachen muss man die Figur nur, wenn der Spielleiter "Kommando" beginnt hat. "Kommando pöpperle" heisst also: alle klopfen auf den Tisch, nur "pöpperle" heisst, sie bleiben bei dem, was sie gerade am machen sind.

Der Spielführer darf die Mitspieler dabei verwirren, indem

  • er sehr schnell die Figuren ändert oder

  • selber eine andere Figur vorzeigt als er sagt (dann muss man das machen, was er ausspricht)

  • Figuren sagt, die es gar nicht gibt.

Die Figuren sind:

pöpperle: alle klopfen mit ihren Zeigefingern auf den Tisch, immer weiter bis ein neuer Befehl kommt.

Bock und Doppelbock














alli Vögeli flüged uus und Schiff


Wer reinfällt, z.B. wenn er eine Figur macht obwohl der Spielleiter nicht "Kommando"gesagt hat, kriegt einen Strafpunkt.

Man kann das Spiel auch weiterführen mit dem Spiel "was soll das Pfand in meiner Hand". In dem Fall muss einer, der reinfällt ein Pfand abgeben. (irgend etwas von sich, z.B. eine Socke, eine Uhr, ein Haarspängeli oder etwas aus dem Hosensack).

23 Ansichten