Frühlings-Kräuter-Suppe

Wenn die ersten Kräuter wieder zum Boden rausspriessen, ist es Zeit für eine feine 7-Kräutersuppe. Früher war sie es, die nach der langen Winterzeit wieder frische Vitamine brachte. Die Kräuter hatten oft auch eine symbolische oder spirituelle Bedeutung. Aber abgesehen davon ist sie auch einfach fein.

Man nehme:

Pro Person

  • eine Handvoll Kräuter (Auswahl: Brennessel, Brunnenkresse, Giersch = Geißkraut, Gundelrebe, Klettenlabkraut, Knoblauchrauke, Löwenzahn, Spitzwegerich, Schafgarbe, Sauerampfer, Scharbockskraut (nur vor der Blüte), Vogelmiere)

  • 3 dl Wasser

  • Gemüse-Bouillon oder Salz und Gewürze

  • 3 EL Gries

Das Wasser mit Bouillon und Gries heiss machen, die Kräuter fein hacken und in die Brühe geben. 10 min. köcheln lassen.



14 Ansichten